Unsere Marienkäferklasse (E6)

Das ist Frau Fridrich!

Ausflug zum Aggerbogen

Heute waren wir in der Naturschule.

Wir sind mit dem Bus gefahren.

Wir haben viel über Schmetterlinge und Raupen erzählt bekommen.

Danach haben wir die Raupen gesucht und angeguckt.

Es war toll und hat Spaß gemacht.

(Erik E6)  

  

Ich war heute am Aggerbogen.

Wir haben viel über die Raupen gesprochen.

Dort haben wir dann nach Raupen gesucht und zum Glück auch welche gefunden.

Der heutige Tag hat sehr viel Spaß gemacht.

(Michael E6)  

Ich war heute am Aggerbogen.

Da habe ich Schmetterlinge gesehen und ich habe auch gehört wie die heißen.

Ein Schmetterling heißt Tagpfauenauge. Ich habe auch den großen Kohlweißling, den Faulbaum-Bläuling und den Zitronenfalter gesehen.

Ich habe viel Spaß gehabt.

Danach sind wir mit dem Bus zur Schule gefahren.

In der Schule haben wir auch einen Schmetterling gesehen.

(Anja E6)

 
       

Frau Salomon hat uns viel über Schmetterlinge und über Raupen erzählt.

Wir waren draußen um Raupen zu suchen.

Das Ei wird zur Raupe und dann wird die Raupe zu einem Schmetterling.

(Aulon E6)

Unser Ausflug zur LitCologne

 Wir haben einen Ausflug nach Köln gemacht zur LitCologne.

Eine Frau hat uns ein Buch vorgelesen.

Das Buch heißt „Immer wieder Minna“.

Der Ausflug hat mir gefallen.

(Elias E.)

Es war ein schöner Tag trotz Regens. Wir sind mit der Bahn gefahren.

Das war sehr aufregend.

Als wir im Museum ankamen, haben wir erst einmal gefrühstückt.

Dann sind wir in den Kinoraum gegangen.

Die Frau hat uns die Figuren vorgestellt.

Dann hat sie uns „Immer wieder Minna“ vorgeleseln

Als wir zurück gefahren sin, habe ich nur gedacht, wie toll dieser Tag war.

(Eva)

Frau Fridrich hat unsere Klasse in Gruppen aufgestellt.

Dann sind wir alle zusammen zum Bahnhof gegangen.

Dort haben wir auf die Klasse E4 gewartet.

Danach sind wir mit der S-Bahn nach Köln gefahren.

Als wir in Köln ankamen, sind wir alle zusammen zur

LitCologne gegangen. Als wir dort ankamen, durften

wir erst einmal frühstücken. Danach haben wir uns die Vorlesung angehört

und dazu die Bilder angeguckt. Das Buch hieß: „Immer wieder Minna“.

Es war eine schöne und lustige Geschichte. Als die Vorstellung zu Ende war,

sind wir mit der Bahn zurück gefahren. Es war ein toller Ausflug.          (Leonie R.)

Die Geschichte „Immer wieder Minna“ hat mir sehr gut gefallen.

Am meisten hat mir gefallen, dass ich auf der Rückfahrt

den Thalys sehen konnte.

(Carlos)

 

Da die Kinder der E-Stufe zur Zeit das Thema „Berufe“ haben, haben sie ihren Traumberuf beschrieben.

Mein Traumberuf ist Designerin für Brautmode. Ich möchte Brautkleider entwerfen und in meinem eigenen Brautmodegeschäft verkaufen. Dieser Beruf würde mir sehr viel Spaß machen.                   (Leonie R.)

 

Wenn ich groß bin, möchte ich Topmodel werden.                       (Eva) 

 

Ich würde gerne Autohändler werden, weil man da viel Geld verdient. Und ich verkaufe Porsches und Ferraries. Aber erst muss ich in die Schule. Vielleicht werde ich auch Feuerwehrmann.                                    (Malte)

Wenn ich erwachsen bin, möchte ich gerne Tierärztin werden. In der Praxis kann ich Tiere behandeln und heilen. Außerdem möchte ich zusätzlich in einem Zoo exotische Tiere Als Patienten haben. Die Geburt eines Elefantenbabys stelle ich mir sehr aufregend vor. ich möchte gerne ein eigenes Pferd und einen Hund haben.               (Enya)

Mein Traumberuf ist Kinderarzt. Der Kinderarzt arbeitet in der Kinderklinik. Er hilft den kranken und verletzten Kindern. Manchmal müssen die Kinder operiert werden.                                                                                   (Michael)

Mein Traumberuf ist Polizistin, weil sie immer aufpassen, dass die Leute nicht zu schnell fahren.                                                                (Anja)

 

Ich möchte Zoowärter werden. Ich füttere die Zootiere. Ich mache das Gehege sauber und spiele mit den Tieren. Abends mache ich die Gehege zu. Die Tiere schlafen ein.                                  (Jens)

Das Lesefest auf der Burg Wissem

 

Morgens sind wir zur Burg Wissem gefahren.

Wir haben dort zusammen gefrühstückt

und Herr Napp hat uns eine Geschichte vorgelesen.

Dann sind wir mit dem Bus nach Hause gefahren.

(Soraya)

Am Freitag ist unsere Klasse mit dem Bus zum

 Bilderbuchmuseum gefahren.

Dort kam Daniel Napp und hat uns erklärt wie ein Bilderbuch entsteht.

Er hat uns auch Bücher vorgelesen.

Die Bücher waren schön.

(Benny)

Am Freitag waren wir in der Burg Wissen.

Daniel Napp, ein Kinderbuchautor hat uns aus einen Büchern vorgelesen.

Das erste Buch hieß „Dr. Brumm geht wandern“. Das zweite Buch hieß

„Dr. Brumm auf Hula Hula“. Zum Schluss haben wir ein Autogramm bekommen.

(Simran)

Martinszug mit der Schule

 Alle Kinder unserer Schule haben sich versammelt.

Dann sind wir zum Martinsfeuer gegangen.

Dann haben wir uns einen Weckmann geholt.

Danach sind wir nach Hause gefahren.

Es war schön.

(Jens)

   

Alle Schulkinder haben sich an der Kirche getroffen.

Dann haben sich die Klassen aufgestellt.

Danach sind wir gemeinsam zum Feuer gegangen

und haben Lieder gesungen.

Am Feuer hat der Sankt Martin uns eine Geschichte erzählt.

Danach wurden Weckmänner an alle Kinder verteilt.

Es war ein sehr schöner Abend.

(Leonie R.)

Viele bunte Laternen habe ich gesehen.

Ein schönes Feuer am Ende.

Der Weckmann war lecker.

(Anja)

 

Am Samstag hatten wir in der Schule Sankt Martin.

Wir haben viele Lieder gesungen und wir haben

ein großes Feuer gesehen.

Und wir haben am Schluss einen Weckmann gegessen.

(Elisabeth)

Der Herbst ist da!

                            

                                       

Heute gab es, wie jeden Freitag, ein gesundes Frühstück in der

Marienkäferklasse. Gut gestärkt konnten die Kinder 

anschließend im Sportunterricht ihre Treffsicherheit 

an verschiedenen Wurfstationen unterBeweis stellen.

 

 

 

 

 

 

           

Der Einschulungstag

 Am Donnerstag war der Einschulungstag.

Die E6 und die E5 haben den Sternenschultanz gemacht.

Und die E4 hat den Tabellen-Rap gemacht.

Wir durften für den Sternenschultanz Sternenkopfbänder anziehen.

Danach haben wir die Kinder aufgerufen.

Es hat Spaß gemacht.

(Lilien)

Mein Bruder ist in die Schule gekommen.

Wir haben ganz viel Besuch und ganz viel Spaß gehabt.

Ich hatte sogar eine Geschwisterschultüte.

Wir haben den Sternenschultanz gemacht.

Der Jan hatte eine Ninjago-Schultüte.

Ich bin endlich im 2. Schuljahr. Mein Bruder ist leider

nicht in die Marienkäferklasse gekommen. Er ist in der E2.

(Leonie)

 

Nach 6 Wochen Ferien bin ich am Mittwoch als

Zweitklässler in die Schule gegangen.

Jetzt bin ich groß und muss den kleinen Marienkäfern helfen.

Mein Patenkind heißt Carlos.

Wir haben die neuen Kinder mit dem Sternenschultanz begrüßt.

(Malte)

Brückenbau in der E-Stufe
Schuljahr 2016/ 2017

Schuljahr 2015/ 2016

Schuljahr 2014/2015

Schuljahr 2013/ 2014

Schuljahr 2012/ 2013