Unsere Marienkäferklasse (E6)

Das ist Frau Fridrich!

Frau Fridrich ist nett.

Ich mag, dass sie nicht streng ist.

Wenn ich Hilfe brauche, hilft sie mir.

Ich mag Frau Fridrich.

Sie schreibt uns Aufgaben auf, damit wir nicht dumm werden.

Die Aufgaben machen mir Spaß, besonders die Mathespiele.

(Levin)

Unsere Lehrerin

Meine Lehrerin ist Frau Fridrich. Sie ist nett.

Frau Fridrich unterrichtet Mathe und Sport. Der Sport gefällt mir.

Sie ist sofort da, wenn man Hilfe braucht.

(Alican)

 

Unsere Lehrerin heißt Frau Fridrich.

Meine Lehrerin ist toll und sehr nett.

Manchmal ist sie auch lustig.

Heute hat Frau Fridrich einen gelben Pullover und eine blaue Hose an.

Frau Fridrich hat helle Haare.

(Melina)

 

Meine Lehrerin heißt Frau Fridrich.

Sie ist groß und nett. Sie hat rote Haare.

Frau Fridrich ist eine gute Sportlehrerin.

(Steffen)

Heute haben wir in der Schule Karneval gefeiert.

Ich war ein Skelett. Die anderen Kinder waren als Teufel, Pirat, Batman, Spiderman und  Star Wars verkleidet. Wir haben Musik gehört und Süßes gegessen. Alles war toll.    (Malik)

Wir haben uns in der Turnhalle getroffen und getanzt. Dann haben wir den Piratentanz vorgeführt. Anschließend sind wir in die Klasse gegangen, haben Spiele gespielt und genascht.    (Alican)  

 

Wir hatten an Karneval ganz viel Besuch. Zusammen haben wir viele Züge angeschaut und ganz viel Kamelle gesammelt. Ich habe auch Freunde getroffen. Es war toll.                     (Jamie)

Über Karneval waren wir mit unseren Freunden in Belgien. Wir feiern kein Karneval. Am Wochenende haben wir das Schwimmbad besucht.    (Milan)

Ich war Robin Hood. Er lebt im Wald und ist der Retter der Armen und Schwachen. Er ist gut getarnt. Er hat grüne Kleidung an und ist ein sehr guter Bogenschütze.     (Frieda)

Mein Kostüm ist silber und hat Löwen drauf.    (Florian)

Meine Oma ist aus Moldawien gekommen. Danach sind wir zum Karnevalszug gegangen. Da haben wir fünf Tüten voller Süßes gesammelt. Am nächsten Tag waren wir zu Hause.     (Vlad)

Meine Karnevalstage

An Weiberfastnacht war ich mit meinem Freund auf einer Karnevalsparty eingeladen. Dort wurde bei lauter Musik getanzt. Zu essen gab es Donuts. Am Sonntag habe ich mir den Karnevalszug angesehen.    (Arne)

Sankt Martin

Wir haben Laternen gebastelt.

Wir sind mit den Laternen lange Strecken gelaufen.

Wir haben auch den Sankt Martin gesehen.

Als letztes waren wir beim Feuer.

Danach haben wir uns einen Wecken geholt.

(Selin)

Es war nachts und es hat geleuchtet.

Aber ich war dabei mit meiner Laterne.

Mit der Laterne sind wir zum Feuer gegangen.

Und wir haben Brötchen bekommen und sind nach Hause gegangen.

(Collin)  

Ich bin mit meiner Familie zum Sank Martins Zug gegangen. Auf dem Weg dorthin habe ich das Auto von den Küppers gesehen. Dann waren wir endlich da. Dann hat es noch ein paar Minuten gedauert bis wir losgegangen sind.

Wir sind ein paar Kilometer gelaufen. Am Schluss sind wir zum Feuer gegangen. Anschließend haben wir Weckmänner bekommen.

Danach bin ich mit Levin und seiner Familie singen gegangen. Dann mussten die Küppers nach Hause. Meine Familie und ich sind weiter singen gegangen. Nach einer Weile war meiner Mama zu kalt. Dann ist meine Mama mit meinen Geschwistern rein gegangen.  Ich habe alleine noch ein bisschen gesungen, dann bin ich auch rein gegangen. Drinnen habe ich noch ein paar Süßigkeiten gegessen. Dann musste ich schlafen gehen.

(Jonathan)

 

Am Samstag bin ich mit meiner Klasse zum Martinsfest gegangen. Ich hatte eine Marienkäfer-Laterne. Wir haben Lieder gesungen, z.B. „Laterne, Laterne“. Zum Schluss sind wir zum Feuer gegangen. Danach haben wir einen Weckmann bekommen. Später bin ich mit meiner Mutter zu unseren Nachbarn gegangen. Wir haben dort gegessen.

(Melina)

Am 10.10.19 haben die Klassen E2 und E6 der Sternenschule einen Ausflug zum Schloss Eulenbroich unternommen. Beide Klassen hatten sich im Vorfeld für das Thema „Hip Hop“ entschieden. Jede Klasse hatte vor Ort eine Trainerin, die den Kindern die wichtigsten Grundschritte des Hip Hop beigebracht und letztendlich zu einer Choreografie zusammen gefügt hat. Die Kinder hatten sehr viel Spaß dabei. Zum Schluss hat die E2 der Klasse E6 ihren einstudierten Tanz vorgeführt und umgekehrt.

 

Unser Ausflug zum Schloss Eulenbroich

Zuerst haben wir getanzt. Der Tanz heißt Hip Hop.

Dabei muss man gleiche Bewegungen machen.

Danach haben wir gefrühstückt. Ich habe Smarties gegessen.

Danach haben wir weiter geübt und danach haben wir der anderen Gruppe alles vorgetanzt.

Dann sind wir mit dem Bus zurück gefahren.

(Levin)

 

Wir haben auf dem Schloss Eulenbroich getanzt.

Danach haben wir Stopptanz gespielt.

Im Bus habe ich am Fenster gesessen.

Unterwegs habe ich eine Kirmes gesehen.

(Selin)

Mit dem Bus sind wir zum Schloss Eulenbroich gefahren.

Dort haben wir Hip Hop getanzt.

Die Tanzschritte haben viel Spaß gemacht.

(Arne)

Als erstes sind wir zur Bushaltestelle gegangen.

Dort haben wir auf den Bus gewartet. Im Bus habe ich neben Vladam Fenster  gesessen.

Nachdem wir ausgestiegen sind, mussten wir eine Strecke durch den Wald gehen.

Als wir ankamen hat eine Frau mit uns Hip Hop gemacht.  Der Tanzkreis hat mir am besten gefallen.

Es gab auch eine Frühstückspause.

Auf der Rückfahrt saß ich neben Milan.

In der Schule durften wir noch spielen.

(Jonathan)

Die Einschulung

Ich bin froh, dass mein Pate nett ist. Er heißt Collin.

Wir haben getanzt und gesungen, danach sind wir in die Klasse gegangen.

(Jonathan)  

Bei der Einschulung habe ich viele Schultüten gesehen.

Wir haben getanzt und gesungen. Das war toll.

Meine Patin heißt Frieda.

(Selin)

Am Donnerstag war ein schöner Tag, da waren nämlich die Erstklässler da.

Wir haben den Sternenschultanz getanzt und noch ein Lied gesungen.

Das Lied heißt „Trau dich, trau dich“. Danach haben wir unsere Paten aufgerufen.

Meine Patin heißt Sophia.

Die Erstklässler haben noch eine Hausaufgabe bekommen und sind dann gegangen.

Wir hatten noch Schule.

(Melina)

Meine Lehrerin ist nett.

Sie heißt Frau Fridrich.

Sie hat kurze Haare und wir mögen unsere Lehrerin gerne.

Sie unterrichtet Sport, Deutsch, Mathe, Sachunterricht und den Klassenrat.

(Soraya)

Meine Lehrerin

Meine Lehrerin heißt Frau Fridrich.

Sie macht viele Fächer mit uns.

Sie weiß sehr viel.

Ihre Haarfarbe ist kastanienbraun. Sie ist nett und toll.

Sie ist sehr groß und dünn.

Sie macht tolle Spiele. Sie macht tollen Sportunterricht.

Sie hat zwei Kinder.    (Erik)

 

Schuljahr 2018/ 2019
Schuljahr 2017/ 2018 Schuljahr 2016/ 2017

Schuljahr 2015/ 2016

Schuljahr 2014/2015

Schuljahr 2013/ 2014

Schuljahr 2012/ 2013