Unsere Pumaklasse (F6)

Meine Klassenlehrerin

 

Meine Klassenlehrerin ist Fr. Lison von der F6.

Sie hat kurze blonde Haare und ist super freundlich.

Man kann sie immer alles fragen.

Sie unterrichtet uns in Deutsch, Mathe und Religion.

Ich mag sie sehr gerne!

 

Von Ceyda

Ich beschreibe meine Lehrerin

Fr. Lison hat kurze blonde Haare. Sie ist nicht besonders groß und sie ist sehr nett.

Sie ist schlank und sportlich. Sie kann sehr gut unterrichten. Sie ist stets hilfsbereit und immer sehr lustig und gut gelaunt. Sie ist sehr modern und trägt die Lieblingsmarke meiner Mutter. Sie kann auch sehr gut Englisch.

Unser Fahrzeugbau- Projekt  

Unser Auto besteht aus:

Pappe

Flaschendeckeln

Strohhalmen

Schaschlikspießen

Kleber

1. Als erstes haben wir mit einer Schablone die Umrisse

    des Autos auf die Pappe gemalt.

2. Und dann das ganze ausgeschnitten.

3. Dann haben wir es gefaltet und geklebt.

4. Die Achsen haben wir dann aus Strohhalmen und Schaschlikspießen zurecht geschnitten.

5. In die Reifen haben wir mit einer speziellen Maschine Löcher gestanzt.

6. Die Achsen haben wir unter das Auto geklebt und dann die Reifen auf die Spieße gesteckt.

Fertig ist das Auto.

von Lars

Für dein GALAXY-Auto benötigst du Pappe, eine Autoschablone, Tesafilm, Strohhalme, große Spieße, Flaschendeckel, Krepppapier, Alufolie, Schere, Wasserbecher und eine Lochmaschine/Bohrer.

Nun kann es mit dem Fahrzeugbau losgehen:

-Karosserie auf Schablone aufzeichnen

-Karosserei ausschneiden

-drei Stützen aus der restlichen Pappe ausschneiden und an den Rand kleben

-Karosserie falten und aufkleben

-Strohhalme passend für die Achsen zurecht schneiden

-Spieße mittig in die Schere klemmen, den Spieß drehen und am Riss leicht biegen

-Strohhalme unten an der Karosserie mit Tesafilm anbringen

-Spieße durch die Strohhalme schieben

-Bohre in der Mitte von vier Flaschendeckeln je ein Loch mit Hilfe von einem Erwachsenen

-nun steckst du die Deckel auf alle Spießenden

=>das Fahrgestell ist fertig!

-jetzt musst du Wasser in deinen Becher füllen

-nun brauchst du lila, pinkes und blaues Krepppapier

-das tauchst du vorsichtig in den Wasserbecher und legst/tupfst das Krepppapier auf das Auto

-noch schnell trocknen lassen und aus Alufolie Fenster schneiden und aufkleben

-aus Pappe Scheibenwicher schneiden und an die Fenster vorne und hinten anbringen

-Nummernschilder gestalten und befestigen

===>AB GEHT DIE FAHRT DEINES GALAXY-AUTOS INS WELTALL !!!

Von: Ceyda

Heute möchte ich euch von unserem Projekt schreiben.

Im Sachunterricht haben wir aus Pappe ,Kunstoffdeckel ,Langen Holzspießen und Strohhalmen eigene Autos gebaut.Jetzt sind wir Autospielzeugfabrikanten und produzieren von den 27 Autos ein Model.Das macht sehr viel Spaß.

Von Malte
Wir hatten in Sachunterricht das Thema Fahrzeuge.
Am Anfang haben wir überlegt, was ein Auto alles braucht. Wir haben auch einen Film über das Autobauen geguckt. Der Film war cool und spannend. Man konnte viel lernen.
Später haben wir unsere eigenen Autos gebaut. Die Autos sehen sehr schön aus. Erstmal sahen alle Autos gleich aus, aber danach duften wir sie tunen.
Das Thema hat mir viel Spaß gemacht.

Lilien
Unser Ausflug zur Musikschule in Troisdorf!

Am 13. November 2018 sind wir morgens mit dem Bus zur Musikschule nach Troisdorf gefahren. Dort hat uns ein Musiklehrer in Empfang genommen. Wir haben uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Wir gingen zuerst in den Kellerbereich. Wir haben viel über die Klarinette und das Saxophon erklärt bekommen und ein Klavier "von innen" besichtigt. Danach durften wir ein Altsaxophon ausprobieren. Es war sehr schwierig einen Ton heraus zu bekommen. Deshalb mussten wir uns erst einmal mit einem Frühstück stärken. Anschließend ist unsere Gruppe in den oberen Bereich gegangen. Da haben wir die Geige detailliert erklärt bekommen und durften sie natürlich auch testen. Zudem durften wir das Cello und den Kontrabass ausprobieren. Der Kontrabass war richtig schwer vom Gewicht.

Alles war sehr interessant!

Auf dem Rückweg haben wir eine Horrorpuppe als Clown gekleidet an einem Haus gesehen. Das war ein gruseliger Abschluß unseres Ausfluges.

Der Ausflug hat uns richtig viel Spaß gemacht.                          von Ceyda & Jenny

Schuljahr 2017/ 2018 Schuljahr 2016/2017
Schuljahr 2015/2016 Schuljahr 2014/2015