Sternenschule - Kurz und knapp im Überblick

„In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks“

(Heinrich Heine)

 

Schulleiterin: Vera Schlecht – Geschke

Konrektorin: Anja Kohrs

Leiterin der Trogata: Lilo Haverkamp

 

Kurzprofil (Stand 25.09.2019):

 

- ca. 265 Kinder

-  19 Lehrkräfte, davon 2 Sonderpädagoginnen, 2 Lehramtswärter*Innen

- 8 pädagogische Mitarbeiter*Innen + 1 FsJler + 1 Anerkennungspraktikantin in der Trogata

- eine Sekretärin: Ursula Grothe

- ein Hausmeister: Mario Schumann

- Jahrgangsmischung in 1/2 und 3/4

- Gemeinsames Lernen

- Trogata – Ganztagsklassen  

- Tutmirgut – gesunde Schule

   

GGS Sternenschule  - 02241 47650 - Kriegsdorfer Straße 48 - 53842 Troisdorf - www.sternenschule.de 

 

Unser Anliegen ist es, jedes einzelne Kind mit seinen individuellen Voraussetzungen so auf seinem Lernweg zu begleiten und zu fördern, dass es die für ihn bestmöglichen Lernerfolge im persönlichen und schulischen Bereich erreichen kann.

Da Kinder aber nicht nur bei individuellen Lernprozessen lernen, steht für uns das gemeinsame Lernen miteinander, voneinander und füreinander in einer Kultur des wechselseitigen Helfens ebenso im Vordergrund.

Diese beiden Aspekte finden sich in unseren grundlegenden schulischen Konzepten wieder:

  1. Jahrgangmischung: An der Sternenschule werden die Klassen 1/2 gemeinsam in insgesamt 6 Eingangsklassen (E-Klassen) unterrichtet. Die Kinder der Klassen 3/4 besuchen gemeinsam insgesamt 6 Fortgeschrittenen-Klassen (F-Klassen). In der Regel wechselt ein Kind nach zwei Jahren E-Stufe in die Partnerklasse der F-Stufe. Je nach dem individuellen Lernstand kann dies aber auch bereits nach einem Jahr oder erst nach drei Jahren erfolgen.  

    Die Klassenlehrerinnen der E- und F-Klassen arbeiten eng zusammen, um kontinuierliches Lernen zu ermöglichen. Sie arbeiten an gemeinsamen Lernkonzepten und gestalten den Übergang von der einen in die andere Stufe. Auf diese Weise wollen wir die Schulgemeinschaft stärken und unser Konzept vom gemeinsamen Lernen unterstützen. 

  2. Inklusion: Seit dem Schuljahr 2011/2012 befindet sich die Sternenschule auf dem Weg der inklusiven Schulentwicklung. Auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf nehmen am Gemeinsamen Lernen (GL) an der Sternenschule teil. Zwei Sonderpädagoginnen arbeiten an der Sternenschule, außerdem bilden wir eine Lehramtsanwärterin in diesem Bereich aus.  

  3. Offene Ganztagsschule – Trogata: Für fast die Hälfte unserer Kinder endet der Schultag erst am Nachmittag, da sie die Trogata (Troisdorfer Offener Ganztag unter Trägerschaft des städtischen Jugendamts) bis mindestens 15.00 h und maximal 16.30 h besuchen. Die in der Trogata angemeldeten Kinder besuchen gemeinsam die Trogataklassen.  Die Rhythmisierung des gesamten Schultages wurde in diesen Klassen geändert, um den Bedürfnissen der Kinder nach An- und Entspannung noch besser gerecht zu werden. Die Lernzeiten (ähnlich den klassischen  Hausaufgaben) liegen am Vormittag, Unterrichtsfächer wie z.B. Sport, Musik, Kunst an drei Tagen die Woche am Nachmittag. Die Trogatakraft begleitet ihre Klasse zusätzlich zur Klassenleitung bei der Lernzeit und verbringt dann den restlichen Tag gemeinsam mit den Kindern. Die Klassen 1/2 haben ihre Betreuungsräume am Nachmittag im Trogatagebäude, die Klassen 3/4 im Schulgebäude. Eine Anmeldung für die Trogata soll nach Möglichkeit über den Zeitraum von vier Jahren geschehen. Andernfalls muss das Kind bei der Abmeldung von Trogata in eine Nicht-Trogataklasse wechseln.  
     

  4. Tutmirgut - Seit dem Schuljahr 2010/2011 sind wir eine durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zertifizierte „Tutmirgut – gesunde Schule“. Dies bedeutet, dass wir in unserem Alltag besonders viel Wert legen auf die Bereiche Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung.  In diesem Zusammenhang gibt es ein einheitliches Konzept zum Umgang mit Konfliktsituationen „Gewaltfrei Lernen“,  zu dem Kinder, Eltern und Kollegium alle zwei Jahre fortgebildet werden.  

  5. Leistungsbeurteilung: Die Sternenschule hat von 2002 bis 2008 am Modellprojekt „Selbstständige Schule“ teilgenommen und in dieser Zeit besondere Entwicklungsarbeit in der Leistungsbewertung, den neuen Zeugnissen, dem Beratungskonzept, dem jahrgangsübergreifenden Arbeiten und der Überarbeitung der Arbeitspläne nach den neuen Richtlinien und Lehrplänen (für alle Fächer) geleistet.  
    Das Schulministerium hat unsere Zeugnisvorlage als herausragend und zukunftsweisend gewürdigt und für den Einsatz auch in allen anderen Schulen NRWs genehmigt.  

     

  6. Ein buntes Schulleben bereichert den Alltag an unserer Schule über fachliche Unterrichtsinhalte hinaus. Hierzu gehören z.B.:  
    a.   das Zirkusprojekt (alle vier Jahre)  
    b.   die Schulversammlungen  
    c.   die spaßige Sternenstunde (gemeinsame Bewegungsstunde)  
    d.   die Vorlesetage  
    e.   Teilnahme an Wettbewerben  
    f.   Ausflüge und Klassenfahrten  
    g.   und vieles andere mehr…..  

     

  7. Zusammenarbeit mit den Eltern: Indem wir gleiche Ziele verfolgen, können wir gemeinsam mit Ihnen als Eltern das freudvolle und erfolgreiche Lernen der Kinder unterstützen. Regelmäßige Beratungsgespräche finden über das Schuljahr verteilt statt. Aber auch bei Anliegen darüber hinaus haben wir  ein offenes Ohr. Erster Ansprechpartner für Sie ist hierbei immer die Klassenleitung. Sollten einmal Probleme auftauchen, bitten wir Sie, diese direkt mit der Schule zu klären. Nur so können wir nach Lösungen suchen.   
    Auch für die Gestaltung eines aktiven Schullebens ist die Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern notwendig. Ob in der Klassenpflegschaft, dem Förderverein, in der Bücherei oder bei der Gestaltung des Schulfestes, überall benötigen wir ihre Hilfe. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Weitere Kooperationspartner:

Der Förderverein Freunde und Förderer der Sternenschule e.V. ist  ein wichtiges Gremium zur finanziellen Unterstützung unserer Schulkinder.
Durch die Mitgliedsbeiträge und Spenden können zusätzliche Unterrichtsmaterialien, neue Medien (Computer und Drucker etc.), Materialien für die
Schülerbibliothek und Pausenspiele und –geräte angeschafft und dadurch die Ausstattung unserer Schule erheblich verbessert werden.
Hierbei gilt es gleichermaßen das naturwissenschaftliche Interesse die Sprache, aber auch das Musisch-Künstlerische der Kinder zu fördern.

Auch bei den zahlreichen Festen und Aktionen ist der Förderverein ein wichtiger Partner. Es wäre schön, wenn Sie den Förderverein durch Ihre Mitgliedschaft aber auch aktive Mitarbeit unterstützen würden.

foerderverein.sternenschule@gmail.com

 

I-Punkt: Zusätzlich zur Trogata bietet der I-Punkt als  Betreuungsverein der beiden Grundschulen in Spich eine Frühbetreuung und eine Betreuung ab Schulschluss bis max. 14.00 Uhr an. Die Frühbetreuung ist auch für Trogata-Eltern zusätzlich buchbar.

ipunkt-as@web.de