Zauberhafte Videokonferenz im Februar!

In den Zeiten von geschlossenen Schulen und Lernen auf Distanz gehören Videokonferenzen mittlerweile zum Alltag aller Schülerinnen und Schüler. Aber eine solche Videokonferenz war für alle Beteiligten eine Premiere: so gut wie alle Kinder der Sternenschule trafen sich am 08.02.2021 gemeinsam in einer riesigen Videokonferenz. An 265 Bildschirmen verfolgten sie mit ihren Eltern, Geschwistern und dem Kollegium der Sternenschule von Zuhause oder der Notbetreuung aus gebannt die Zaubershow der Zaubertrixxer. Albin von den Zaubertrixxern führte exklusiv für die Schulgemeinschaft einen Ausschnitt aus dem Programm ihrer Familienshow auf. An den Bildschirmen konnte live mitgemacht werden. So waren alle mit Eifer dabei, als es darum ging, Messer, Gabel und Löffel so zu sortieren, dass am Ende bei allen die Gabel übrig blieb und staunten, dass  der Löffel auf der Bühne sich ebenfalls in eine Gabel verwandelt hatte.  Auch einzelne Kinder waren immer wieder aktiv in die Tricks eingebunden. So  alle waren alle verblüfft, dass auf der Karte, die ein Mädchen sich zufällig auswählte, auf der Rückseite bereits ihr Name stand.

„Wir wollten den Kindern in diesen besonderen Zeiten einen besonderen Moment bescheren“, sagte Schulleiterin Vera Schlecht-Geschke. „Die Kinder und Familien haben sich das wirklich verdient.“ Dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins und der spontanen Zusage der Zaubertrixxer konnte die Idee für diese exklusive Schulshow schnell umgesetzt werden.

Neben der Abwechslung zum momentanen Lern- und Familienalltag war es aber auch endlich mal wieder etwas, das alle Sternenschulkinder gemeinsam erleben konnten. „Es hat richtig gut getan sich mal wieder mit der gesamten Schulgemeinschaft vereint zu fühlen“, sagte Lehrerin Christina Beiske.

Die Zaubershow

Zuerst haben wir den Zauberer begrüßt.

Dann hat er uns einen Kartentrick gezeigt.

Wir haben Löffel, Gabel und Messer vorbereitet. Wir mussten mit dem Besteck einen Trick nachmachen. Dann hat der Zauberer die Zeitung zerrissen, dann hat er die Zeitung wieder zusammen gemacht. Wir mussten raten, wie viele Gummibärchen in einer Dose waren.

Schade, dass wir es nicht in der Schule gesehen haben. Trotzdem hat es Spaß gemacht.

(Roman, E6)

 

Die Zaubershow

Gestern war die Zaubershow.

Der Zauberer hat uns Tricks gezeigt.

Es gab Tricks mit Karten, Gummibärchen und einer Zeitung.

(Nik, E6)

Marie (E1)

Ich fand die Zaubershow toll. Der Zauberer hat zwei Kartentricks gemacht und einen Trick mit Gummibärchen. In dem Glas waren 897 Gummibärchen drin.

Ich fand den Trick mit dem unsichtbaren Kartenspiel toll.

Mein Bruder Leonard hat auch bei der Zaubershow mitgeguckt.

(Charlotte, E6)

 

 

Der Zauberer hat einen Oreo-Keks angebissen. Danach hat er ihn wieder heile gezaubert.

Der Zauberer hat Karten vermischt und dann stand Lara auf der Karte.

(Anastasia, E6)

Louisa (E1)

Der Zauberer hatte ein Kartenspiel in der Hand.

Er hat das Kartenspiel durch das Internet zu einem Jungen geworfen.

(David, E6)

Ich habe mit meinen Geschwistern auf dem Sofa die Zaubershow angeguckt..

Der Zaubertrixxer könnte ruhig noch ein paar mehr Tricks machen.

Den unsichtbaren Kartentrick fand ich am besten.

Ich verstehe immer noch nicht, wie der funktioniert.

(Milan, E6)

 

Vincent (E1)

Alina (E1)